IHK sichert Einzelhandel Unterstützung zu

Die Fabrikverkäufe geben den Anstoß: Die IHK ist bereit, die Umsetzung eines Marketingkonzepts für den Geislinger Einzelhandel zu unterstützen.

Sind die Geislinger Fabrikverkäufe Fluch oder Segen für den Einzelhandel? Das Thema stand im Fokus der Bezirksversammlung der Göppinger Bezirkskammer der Industrie- und Handelskammer (IHK). Vertreter aus dem Geislinger Einzelhandel hatten sich laut IHK über die geplante Erweiterung und die beabsichtigte Änderung der zulässigen Sortimentsbereiche bei den dortigen Fabrikverkäufen besorgt gezeigt.

Die Bezirkskammer hatte bereits im März in einem Schreiben an Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer die Bedenken der Einzelhändler aufgegriffen. „Wir haben damals an die Verwaltung und an den Gemeinderat appelliert, die geplanten Veränderungen im Sortiment deutlich zu reduzieren und zeitlich gestreckt vorzunehmen“, berichtet Bezirkskammerpräsident Wolf Ulrich Martin.

Er sieht die Gefahr, dass Kaufkraft aus den Fachgeschäften abgezogen wird und die Frequenz und Attraktivität der Einzelhandelsgeschäfte abnimmt. „Im Idealfall könnten aber aus meiner Sicht sowohl die traditionellen Einkaufslagen als auch die Fabrikverkäufe und der Tourismus von den Investitionen profitieren“, betont Martin. Die Bezirkskammer sei bereit, die Umsetzung der im Marketingkonzept für den Geislinger Einzelhandel angekündigten Maßnahmen zu unterstützen und zu begleiten.

Erschienen in der Geislinger Zeitung am 27.6.2016

Link zum Artikel: http://www.swp.de/geislingen/lokales/geislingen/IHK-sichert-Einzelhandel-Unterstuetzung-zu;art5573,3899596

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.